Nachqualifizierung Maschinen- und Anlagenführer

Kurzbeschreibung

Unsere Weiterbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w) ist eine Nachqualifizierung innerhalb des Ausbildungsrahmenplans. Die Absolvierung erfolgt über einen längeren aus Weiterbildungs- und Arbeitsphasen bestehenden Zeitraum. Die Weiterbildung bietet eine Qualifizierung nach dem Berufsbild Maschinen- und Anlagenführer. Der erfolgreiche Abschluss aller Einheiten bestätigt den Teilnehmern/-innen das Erreichen der beruflichen Handlungsfähigkeit für den Beruf Maschinen- und Anlagenführer/-in.

 

Seminarinhalte

Produktionstechnik

  1. Technische Unterlagen                                                                               
  2. Werkstoffe                                                                                                       
  3. Werkzeuge                                                                                                           
  4. Funktion von Maschinen und Anlagen                                                              
  5. Prüfverfahren und Prüfmittel                                                           

Produktionsplanung                                                                

  1. Arbeitsschritte                                                                                                      
  2. Qualitätssicherung                                                                                             
  3. Produktionsanlagen                                                                                            
  4. Übergabeprotokolle                                                                                          

Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten

Wirtschafts- und Sozialkunde                    

                                                                   

Prüfungsvorbereitung und Prüfung                                                                

  1. Vorbereitung auf die Prüfung
  2. Schriftliche Prüfung
  3. Praktische Prüfung
Zielgruppe

Die Qualifizierung richtet sich an Personen, die

in die Alterszielgruppe ab 20 Jahre einzuordnen sind oder

eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können oder

bereits 3 Jahre Berufserfahrung als Maschinenbediener/-in gesammelt haben oder

den Berufsabschluss „Maschinen- und Anlagenführer/-in“ erwerben wollen

Kosten

2.738€ p.P. inkl. Schulungsunterlagen

 

Die Bundesagentur für Arbeit trägt bei Erfüllung der Voraussetzungen die Kosten der Weiterbildung mit einem Bildungsgutschein.

Über Bildungsgutschein und WeGebAU können bis zu 100% der Kosten gefördert werden!                      

Art|Umfang berufsbegleitend | 324 UE
Ort Schulungszentrum Lichtenfels, Bayernstraße 26
Nächste Termine auf Anfrage

 

Unterrichtszeiten je Unterrichtsblock – 54 UE

08.00 Uhr bis 15.30 Uhr, Montag bis Samstag

 

Pausenzeiten:

09.30 Uhr bis 09.45 Uhr

12.00 Uhr bis 12.30 Uhr

14.15 Uhr bis 14.30 Uhr

 

 

Zulassungsvoraussetzungen:

Gemäß den Prüfungskriterien der IHK müssen für die Externenprüfung nach §45 BBiG mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im metall- und kunststoffverarbeitenden Bereich nachgewiesen werden. Dies gilt zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung.

 

Prüfung/Abschluss:

Das Seminar wird mit einer theoretischen und praktischen Prüfung vor der IHK Bayreuth (Externenprüfung) abgeschlossen. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin erhält nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung ein Ausbildungszertifikat (Facharbeiterbrief) der IHK für den Berufsabschluss „Maschinen- und Anlagenführer/-in“.

 

Termin schriftliche Abschlussprüfung:          wird von der IHK Bayreuth bekannt gegeben

Termin praktische Abschlussprüfung:           wird von der IHK Bayreuth bekannt gegeben

 

Anmeldung via Mail (info@dsf-lif.de) oder über unser Kontaktformular